Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was ist Achtsamkeit ?

Verbunden sein, mit dem was man tut. Zu wissen, dass mann isst, wenn man isst. Zu wissen, das man geht, wenn man geht, zu wissen, dass man denkt, wenn man denkt usw.  Mir anderen Worten Geist und Körper funktionieren zusammen und Zellen entspannen sich wieder.

In unserer Zeit der vielfältigen Herausforderungen fühlt sich der Mensch nur sicher, wenn er permanent plant oder seine Planung durch ständige Kontrollgedanken überprüft, mit der Ergebnis, dass er

 

für morgen plant, und wenn Morgen ist,
ist der " nicht da ", weil er gerade für übermorgen plant.

 

Das ist nie belanglos und wirkt sich auf unser gesamtes System aus. Die Zellen erleben dieses Gespaltensein von Körper und Geist und spiegeln es in einer Grundspannung, die uns ständig begleitet und unsere Energien bindet.

Achtsame Menschen sind kraft- und liebevoller und leben gelassener,  weil sie mit dem ganzen Menschen präsent sind und die Zellen sich entspannen. 

 

Muss man Achtsamkeit erlernen ?

Ja, denn wir haben es seit langer Zeit verlernt, achtsam zu sein.

Wir erleben diesen Zustand der inneren Spaltung von Körper und Gedanken als typisch und richtig für ein menschliches Leben und missverstehen Decartes Aussage "  Ich denke, also bin ich"  gründlich als einen Beweis, dass wir eine besondere Art von Spezies  sind, die eben immer denken ( dürfen ).

Das ist ein fataler Irrtum. Menschen, die Achtsamkeit trainieren, natürlich und achtsam leben, nutzen Ihren Verstand als Denkapparat wie ein Werkzeug, also wenn sie es brauchen und nur dann. In der übrigen Zeit nehmen Sie präzise wahr, sie erleben und leben die Gegenwart und sind direkt verbunden mit der Kraft. In der Ruhe des Bewusstseins liegt die Kraft, nicht aber in Gedanken. Gedanken verbrauchen dagegen massenhaft Energie.

Das soll kein Plädoyer gegen Gedanken sein ! Wir brauchen Gedanken im richtigen Moment, dann auch mit vollem Einsatz, aber situationsbezogen.

Im Achtsamkeitskurs lernen und erfahren Sie diese Zusammenhänge selbst in Ihrer Stille. Stille von Gedanken und sind vielleicht überwältigt von Ihrer inneren Wirklichkeit.

Was Sie brauchen im Leben ist ein klarer Kopf, frei von unnötigen Gedanken, damit Sie gelassen und kraftvoll tragfähige lebensnahe Entscheidungen treffen können und dafür müssen Sie das Leben kennen und das Leben gibt es nur in der Gegenwart.